Anwendungen



Neben der klassischen Zielsetzung ,einer Verbesserung der Ausdauerleistung, ergeben sich auch weitere interessante Einsatzmöglichkeiten.

Gewichtsreduktion

Ein Aufenthalt/Training in unserem Höhentrainingsraum kann effektiv zu einer Gewichtsreduktion beitragen. Dies resultiert einfach daraus das der Körper in sauerstoffreduzierter Umgebung bei gleicher Belastung stärker arbeiten muss, alle unsere Stammkunden die den Trainingsraum bereits vor der Fertigstellung dieser Website nutzen dürfen berichten von einer erhöhten Herzfrequenz im Vergleich zu einem normalen Training (bei gleichem Tempo bzw. Leistung). Zudem werden bei gleicher Belastung unter Höhenbedingungen mehr Kalorien verbraucht, im Idealfall wird so früher während eines Trainings auf die Fettverbrennung umgestellt.

Ein interessanter Kurzartikel zu dieser Thematik findet sich hier.

Der Aspekt "schneller Abnehmen" oder "mit weniger Trainingsintensität/Aufwand abnehmen" ist sicherlich ein wichtiger Punkt, jedoch ist auch die Komponente der Entlastung des Stütz- und Halteapparates nicht zu vergessen. Wenn man Gewicht reduzieren möchte kann der Unterschied ob dies nur joggend möglich ist oder ein identischer Effekt auch walkend erzielt werden kann schon entscheiden sein.

Durch die Einnahme von Koffein kann der Zugriff auf die Fettverbrennung noch beschleunigt werden, zudem scheint auch der Nachbrenneffekt (Post-Kalorienverbrauch) größer zu sein. Es gibt auch Ergebnisse das die Gewichtsreduktion in Höhenlagen auch ohne sportliche Bewegung verbessert wird, wir haben jedoch mit moderater Bewegung die besten Erfahrungen gemacht.

Asthma

Auch für diverse Problemstellungen im Bereich der Atemwege kann sich ein Höhentraiing positiv auswirken, dazu gehören u.a.:


- Asthma Bronchiale
- Belastungsasthma
- chronische Atemwegserkrankungen
- Pollenallergien
- Heuschnupfen
- Auch in Fällen von COPD, chronischem Husten, Bronchitis u. ä. finden sich positive Berichte bei der Recherche

Ein wichtiger Faktor, der mit der künstlichen Höhe in unserem Trainingsraum nichts zu tun hat, ist natürlich das es sich um eine extra dichten Raum handelt in den nur schwer Fremdstoffe wie Pollen o. ä. eindringen können. Zudem wird die Luft speziell gereinigt und aufbereitet, dies ist auch für einen unbeschwerten Trainingsbetrieb notwendig da ein ständiges Lüften ja nicht möglich ist.

Neben verschiedenen Filtertechniken (inkl. Mikrofilter und elektrostatischer Filter) wird auch UV Strahlung eingesetzt, diese tötet gesundheitsschädigende Mikroorganismen, wie z.B. Keime, Viren, Pilze (Schimmelpilze) und Bakterien ab.

Diese Technik ist gegen folgendes wirksam:

• Hausstaubmilben
• Staub / Hausstaub / Feinstaub
• Pollen
• Viren
• Bakterien
• Schimmel
• Nikotin und Teer von Zigaretten
• Schädliche Gase
• Schlechte Gerüche von Zigaretten, aus der Küche, Abfall, Haustieren, WC- Gerüche usw.
• Haustierhaare / Hautpartikel von Haustieren
• Vogelstaub

Auch wenn natürlich einige dieser Punkte (wie z. B. Zigarettenrauch, Schimmel, Haustierstau) im Trainingsraum ohnehin nicht vorkommen können, zeigt es doch die Wirksamkeit des Systems.
Zudem wird der Trainingsraum im Winter mit Infrarotstrahlung beheizt, trockene Heizungsluft kann so nicht entstehen.

Die eigentlichen Vorteile, also verbesserter Sauerstofftransport und Aufnahme, wirken sich natürlich auch bei den genannten Problemen der Atemwege äußerst positiv aus weil auch hier das Atmungssystem nach erfolgter Anpassung gleiche Belastungen leichter als zuvor bewältigen kann.

Rehabilitation

Für Sportler die gerade mit einer Verletzung zu kämpfen haben eignet sich das Training im Höhentrainingsraum besonders, eine Kombination mit anderen Anwendungen kann zusätzlich weitere Verbesserungen bewirken.

Die Gründe warum gerade Sportler die gezwungen sind ihr Trainingspensum zu reduzieren auf den Höhentrainingsraum setzen sollten sind vielfältig, liegen einmal in der Nutzung der optimalen Geräte und zum andren in der gesteigerten Trainingsqualität.

Im Detail profitiert der verletzte Sportler von folgenden Punkten:


- Optimales Wiederaufbautraining an luftdruckgestützten Trainingsgeräten die sich in 1kg Schritten einstellen lassen
- Besonders fördernde Muskelbelastung durch luftgestützte Geräte & gleiche Belastung im gesamten Bewegungsablauf
- Die notwendigerweise geringere Trainingsintensität wird zum Teil durch die gesteigerte Wirksamkeit des Trainings in Höhenlage abgefangen
- Ein Formabfall kann länger hinausgezögert werden und verläuft dann langsamer
- Sicherheit - Training genau programmierbar und jederzeit beendbar
- Bei Lauf-/Gehbelastungen sehr gute Dämpfungseigenschaften der Laufbänder
- Vielfältige Belastungen möglich, insbesondere für Triathleten kann eine Ausweichdisziplin trainiert werden

Durch die hervorragende Geräteausstattung und die gesteigerte Trainingseffizienz ist ein Training in Verletzungsphasen im Höhentrainingsraum immer dann angeraten, wenn die Zeit bis zur Gesundung eine Rolle spielen und der Formabfall möglichst begrenzt werden soll. Besonders wenn ein Saisonhöhepunkt gefährdet ist können wir hier mit diesen Möglichkeiten dazu beitragen diesen doch noch erfolgreich zu bestreiten.

Weitere Möglichkeiten

Von einer verbesserten Sauerstoffversorgung (Blutbildung) des Körpers kann natürlich für vielfältige Bereiche profitiert werden, z.B. wenn jemand sehr unter Stress steht und ständig müde (ausgebrannt ist), allgemein infektanfällig ist oder sich auf einen Aufenthalt in der Höhe vorbereiten möchte.
Auch bei älteren Menschen ist eine Steigerung des Wohlbefindens und eine Zunahme der Leistungsfähigkeit zu erwarten.

Natürlich sind auch passive Aufenthalte im Raum realisierbar, also ohne sportliche Betätigung.

Wenn du hier etwas vermisst sprich uns einfach an und wir schauen gemeinsam wie du von einem Training in unseren Räumen profitieren kannst - wir helfen dir gerne weiter!